Allgemeines

  • Reine und gekochte Weine von Roman Kovar... lesen
  • Giur und Get - Wo und wie?... lesen

Online-Datenbank der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb bietet Überblick über Orte der Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus

Gedenkstätten, Museen, Dokumentationszentren, Mahnmale, Online-Angebote: Zahlreiche Einrichtungen erinnern an die Menschen, die unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft ermordet wurden oder umgekommen sind; Initiativen bieten Bildungsangebote zur Geschichte des Nationalsozialismus und engagieren sich für Überlebende zum Beispiel durch Jugendbegegnungen. Anlässlich des Gedenktags für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar hat die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb mehr als 200 Erinnerungsorte in einer Datenbank zusammengetragen, Die Datenbank ist ab sofort freigeschaltet und auf www.bpb.de/erinnerungsorte abrufbar.

Alle in die Datenbank aufgenommenen Orte werden anhand eines Kurztextes vorgestellt. Darüber hinaus erleichtern Hinweise zum pädagogischen Angebot, zu Ansprechpartnern, Anfahrt und Öffnungszeiten den Zugang zu den Erinnerungsorten. Mit der Datenbank möchte die bpb dazu anregen, im Rahmen der Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Vergangenheit Erinnerungsorte in die historisch-politische Bildungsarbeit einzubeziehen.

Das Online-Portal erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es zielt jedoch darauf ab, einen möglichst umfassenden Überblick über die verschiedensten Erinnerungsorte und Einrichtungen zusammenzutragen.
Möchten Sie uns einen Erinnerungsort, eine Initiative oder ein Online-Angebot vorschlagen? Dann schicken Sie uns Ihren Vorschlag mit einem Kurztext, Foto, Ihren Kontakt mit Namen, Straße, PLZ und Ort, Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail-Adresse und Angaben zu einer eventuell existierenden Homepage, sowie Öffnungszeiten und ggf. Angaben zu Ihrem pädagogischen Angebot in einer Mail an erinnerungskultur@bpb.bund.de.
 
Für inhaltliche Rückfragen können Sie sich an die Projektverantwortliche Hanna Huhtasaari unter Hanna.Huhtasaari@bpb.de wenden.
 
Wir freuen uns über Interesse und auf Ihren virtuellen Besuch.

Adresse & Kontakt

Jüdische Gemeinde zu Berlin

Oranienburger Str. 28-31
10117 Berlin
Tel.: (0 30) 88 02 8-0
zur Detailseite

Versenden Sie eine Nachricht